Category Archive for: Der Tagesspiegel

Das Recht auf Perfektionierung

Für den bekannten Science-Fiction-Autor Douglas Adams besteht überhaupt kein Zweifel: die Erde wurde von den Mäusen bei intergalaktischen Planetenkonstrukteuren in Auftrag gegeben. Und der menschlichen Intelligenz haben sie in langwierigen und perfide getarnten Laborversuchen auf die Sprünge geholfen. So war es nur eine Frage der Zeit bis der unterentwickelte Mensch erkannte, daß er ein Mängelwesen…

Read More →

Sein und Schein

Blicken wir durch die Simulationen und Oberflächen, über die wir mit unseren Mäusen huschen, noch durch? Oder können wir im Computerzeitalter nicht mehr zwischen Sein und Schein unterscheiden? Um uns diese verständliche Angst zu nehmen, versucht man die Neuheit der digitalen Medien zu relativieren. Eine beliebte Argumentation lautet: Licht, Luft, Wasser und Erde, genau wie…

Read More →

Vorsicht Interaktion

Als eine “Wechselbeziehung zwischen Personen und Gruppen” definiert der Duden den Begriff Interaktion. Aber Achtung! Interaktion ist gefährlich! Denn das Gelingen der zwischenmenschlichen Kommunikation – so lautet eine Einsicht der Soziologie – wird immer unwahrscheinlicher. Deswegen belasten sich ökonomische und technische Systeme kaum noch mit ihr. An der Börse genau wie im Flugzeug oder Atomkraftwerk…

Read More →

Göttliche Technik, teuflischer Trick

Bei jeder Gelegenheit spinnt sich der Mythos fort, mit den neuen Medien würden wir zu Göttern in einem Paradies auf Erden. So ist etwa die elegante Formel zu hören, es gehe nicht mehr um religiöse Kommunikation, sondern um Kommunikation als Religion. Das Internet sei die technische Implementierung dieser neuen Religion und zugleich die ultimative (Er)-Lösung.…

Read More →

Mensch ohne Eigenschaften

Wenn man einen Behälter mit weißen und schwarzen Kugeln willkürlich schüttelt, ist die Wahrscheinlichkeit, daß alle weißen Kugeln oben und alle schwarzen unten sind, verschwindend gering. Wahrscheinlicher ist der Zustand ihrer völligen Unordnung. Den französischen Soziologen und Medientheoretiker Jean Baudrillard hat diese Tatsache stark beeindruckt. In Analogie zu einem solchen physikalischen System begreift er die…

Read More →

Cybercities

Die Architektur der großen Städte war stets verläßlicher Schlüssel der Zeit. Wie so häufig gibt Amerika auch hier den Takt vor. Privatarmeen bewachen die verspiegelten Hochhäuser und die Villengegenden. Bewaffnete Bürgerwehren und Gangs schützen nicht weniger vehement ihre Viertel. Und Einkaufszentren sind überhaupt erst komplett, wenn sie ein Turm in ihrer Mitte ziert, wie er…

Read More →

Medien der Macht

Schon in Franz Kafkas Romanen läßt sich das Verhältnis von Macht und Medien ablesen. Im Schloß ist es noch die steile Hierachie einer kaiserlichen Bürokratie, an der ein Landvermesser kläglich scheitert. Unzuverlässige Boten sorgen dafür, daß die Kommunikation zwischen dem Untertan und seinem Souverän nicht zustande kommt. Der Prozeß hingegen führt die schon vielköpfige Verwaltung…

Read More →

Zukunftsinvestitionen

An der Börse interessiert nicht die aktuelle Lage einer Firma, sondern welche Zukunft ihr vorausgesagt wird. Paradebeispiel hierfür ist die rasante Entwicklung einiger Aktien aus dem Softwarebereich. Weniger ein status quo sondern phantasievolle Prognosen bestimmen das Handeln, sofern sie etwas Neues und Erfolgreiches in Aussicht stellen. Nach einem ähnlichen Muster werden auch Entscheidungen über die…

Read More →

Die digitale Bibliothek

Es wird zwar noch etwas dauern, doch letztlich ist es bloß noch eine Frage der Zeit und der Erfindung einer zuverlässigen digitalen Zahlungsweise bis die meisten Bücher, Dokumente, Bilder und auch Töne multimedial transformiert im World Wide Web auferstehen. Nichtsdestotrotz ist gerade das Buch – wenn man die Entwicklung der Verkaufszahlen betrachtet – erfolgreicher als…

Read More →

Abschied von der Passivität

Ein berühmtes Motto der Aufklärung lautete zwar: “Habe Mut dich deines eigenes Verstandes zu bedienen!” Doch eine der wesentlichsten Errungenschaften der Aufklärung, nämlich die kritische Öffentlichkeit, war weitgehend nichts anderes als eine Kultur der Experten, die natürlich alles besser wußten als man selbst. Daran hat sich, was unsere Massenmedien anbelangt, bis heute nicht allzuviel geändert.…

Read More →

Back to Top
Mit der Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Einzelne Cookies können Sie deaktivieren.